"KSI: Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes für die Gemeinde Bitz"

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit (BMUB) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. 

Förderzeitraum:01.09.2016 - 31.08.2017

Förderkennzeichen: 03K03595

Partner:

Zuwendungsempfänger und Auftraggeber:              Gemeinde Bitz

Projektsteuerung:                                                           Energieagentur Zollernalb

Ingenieurtechnische Betreuung:                                 Energieagentur Zollernalb


"Nationale Klimaschutzinitiative":
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen


Motivation:
Das Thema Energie und Klimaschutz hat in unserer heutigen Gesellschaft einen immer wichtigeren Stellenwert. Dem Einfluss von knapper werdenden Ressourcen, steigenden Rohstoffkosten, Umweltverschmutzung und Folgen des Klimawandels kann sich niemand entziehen. Die Gemeinde Bitz will mit dem Klimaschutzkonzept bzw. den festgelegten Maßnahmen einen Beitrag leisten, um auch in Zukunft ein attraktiver und nachhaltiger Lebensraum und Wirtschaftsstandort zu sein. Die Abkehr von Gas und Ölimporten hin zu regionalen, möglichst regenerativen, Erzeugungsanlagen führt zu einer Steigerung der regionalen Wertschöpfung und Verminderung der Abhängigkeit von Energieimporten.

Nutzen:
Energiesparen und die Steigerung energieeffizienter Maßnahmen verbunden mit einem wirtschaftlich sinnvollen Ausbau der Erneuerbaren Energien erfordert ein gemeinsames und ständiges Engament von dem Gemeinderat, der Verwaltung, den Unternehmen, den Handwerk und den Einwohnern der Gemeinde Bitz. Das Energie- und Klimaschutzkonzept Bitz dient als Grundlage und Bestandsaufnahme der bisherigen Klimaschutzaktivitäten der Gemeinde Bitz. Des Weiteren soll es als strategische Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für zukünftig notwendige Aktivitäten genutzt werden.
 
Zur inhaltlichen Begleitung und Unterstützung  der Erstellung des Klimaschutzkonzeptes wurde die interne "Arbeitsgruppe Klimaschutz" gebildet. In dieser Arbeitsgruppe sind Vertreter aus sämtlichen klimaschutzrelevanten Bereichen u.a. Verwaltung, Wirtschaft, Energieversorger, Einwohner von Bitz und Interessensverbänden vertreten.

Die Workshops fanden an folgenden Terminen statt:
- 19.12.2016
- 30.01.2017
- 07.03.2017
- 18.04.2017
- 16.05.2017


Das Konzept:

Das fertige Energie- und Klimaschutzkonzept können Sie hier anschauen (11,248 MiB).

Weiterführende Links:

www.klimaschutz.de                                                        Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen              Projektträger Jülich


Gefördert durch:

Logo ptj - Projektträger Jülich
Logo Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages