BannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ein Vulkan in Indonesien bringt Hunger über Bitz

Die "Teuerung" 1817

Die Bewohner der Alb erleben als Vorgeschmack eine Vision des "atomaren Winters" ! Die "Teuerung" im Jahr 1817 bringt große Hungersnot über Bitz. Der Preis für Getreide steigt auf das sechsfache des Vorjahres. Der kälteste Sommer, der je in Europa registriert wurde, bringt unserem Land, das noch von den Kriegen geschwächt ist, eine katastrophale Missernte. Das wenige auf dem Feld wird vom frühen Wintereinbruch zerstört. Die Ursache, die zu dieser Zeit bei uns niemand kennt, ist 1816 der Vulkanausbruch des Tambora von Sumbawa. Durch den Eintrag großer Aschemengen in die Atmosphäre wird die Sonnenstrahlung so geschwächt, dass das Jahr 1816 als das "Jahr ohne Sommer" in die Geschichte in Nordamerika und Teilen Europas eingeht. Die Hungersnot führt zur ersten Auswanderung von Bitz in die Fremde. 4 Familien (Stauß, Treuz, Matthes und Schick) mit 23 Personen ziehen nach Preußisch-Polen.