Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Quartierskonzept

Informationen zum Quartierskonzept in Bitz

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Bitz,

 

In der Sitzung des Gemeinderats vom 22.02.2022 wurde die Erstellung eines Quartierskonzeptes in Bitz beschlossen und bereits in der Ausgabe vom 10.03.2022 des Bitzer Boten berichteten wir darüber, wie zukünftig die Gemeinde klimaschonend mit Heizenergie versorgt werden kann.

 

Doch was bedeutet das alles genau?

Wie derzeit allgemein in der Deutschland, sind auch in Bitz viele Privathaushalte und Unternehmen, sowie kommunale, kirchliche und andere Gebäude von den stark steigenden Energiepreisen betroffen und werden zudem bei Einsparüberlegungen mit hohen Kosten und gesetzlichen Auflagen bei einem Heizungstausch konfrontiert. Von der Verwaltung sind daher Überlegungen angestellt worden, ein energetisches und nachhaltiges Quartierskonzept aufzustellen, welches vom Gemeinderat positiv aufgenommen und beschlossen wurde.

Dabei soll zunächst in einem abgesteckten Gebiet (siehe Karte), mit hohen Energieverbräuchen und damit einhergehenden hohen Energiekosten, geprüft werden, ob die Realisierung eines Nahwärmenetzes technisch und wirtschaftlich möglich ist.

Aufgrund der derzeit hohen Preise bei Öl sowie Erdgas und der CO2-Bepreisung, die zu steigenden Kosten bei fossilen Energieträgern führen wird, soll der Fokus des Quartierskonzepts auf Lösungen mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energien gelegt werden. Zusätzlich kommt nun noch die politische Lage im östlichen Europa hinzu, die zu einem weiteren Preisanstieg und eventuell Verknappung der fossilen Energieträger führt.

 

Ziel ist es in Bitz vorhandene Quellen (z. B. Abwärme von Unternehmen, Solar, zukünftige Freiflächen Photovoltaik) und Ressourcen (z. B. Hackschnitzel) zu nutzen. Somit könnte die regionale Wertschöpfung in Bitz gestärkt, sowie mehr Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und deren Preissteigerungen erreicht werden.

Das Quartierskonzept wird von der KfW in Höhe von 75 % der anfallenden Kosten gefördert, welches seitens der KfW bereits bewilligt wurde.

 

 

Wie geht es nun konkret weiter?

Um ein fundiertes Bild der energetischen Ausgangslage und Informationen aus erster Hand zu erhalten, legt die Gemeinde Wert auf die Beteiligung und die Befragung der Bürgerinnen und Bürger. Aus diesem Grund erhalten Sie den beigelegten Fragebogen. Wir bitten Sie, den Fragebogen ( hier geht's zum Fragebogen Fragebogen Quartierskonzept ) bis zum 20.05.2022 entweder online (siehe QR Code) oder im Papierformat auszufüllen. Der Fragebogen kann bei der Gemeindeverwaltung Bitz abgegeben werden.

 

Zusätzlich zu der Umfrage werden Begehungen vom 30.05.-01.06.2022 im Quartier durch die Energieagentur Zollernalb und Mitarbeiter der Gemeinde Bitz durchgeführt. Ziel ist es, den Gebäudeeigentümern und -eigentümerinnen die Teilnahme an der Energieumfrage an zu bieten, wenn der Fragebogen nicht bereits ausgefüllt und abgegeben wurde.

Die Antworten sind für die Planung des zukünftigen Energiebedarfs im Quartier wichtig, da mithilfe der Daten es möglich ist, das geplante Nahwärmenetz effizient und nachhaltig auf Basis von erneuerbaren Energien zu berechnen. Wir bitten Sie daher, uns in dieser wichtigen Angelegenheit zu unterstützen und bedanken und jetzt schon für Ihre Mithilfe.

 

Die Hauptdringlichkeit zur Umsetzung des Quartierskonzepts liegt aktuell in der Ortsmitte, da sich hier große Liegenschaften mit entsprechend großem Energieverbrauch befinden.

Sollte das Ergebnis der Untersuchung aufzeigen, dass die Realisierung eines Nahwärmenetzes technisch und wirtschaftlich möglich ist, könnte eine Umsetzung in der Ortsmitte für die Heizperioden 2024 oder 2025 möglich sein. Für das gesamte Quartier ist eine Umsetzung innerhalb von 7 Jahren anvisiert.

 

Auftaktveranstaltung

 

Schon jetzt sind alle Interessierten zu der Auftaktveranstaltung am 10.5.2022 um 19.00 Uhr in der Bitzer Festhalle herzlich eingeladen. An diesem Abend soll das Projekt eingehender vorgestellt werden. Anschließend können die Teilnehmenden Fragen stellen und weitere Anliegen einbringen.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

 

Freundliche Grüße

Roland Huber Klimaschutzmanager der Gemeinde Bitz

 

 

 

Karte Quartierskonzept